Neuentwicklung Durlacher Allee Karlsruhe

Neuentwicklung Durlacher Allee Karlsruhe

Auf dem Areal des ehemaligen Betriebshofes der kommunalen Verkehrsbetriebe ist ein Quartier mit Flächen für Büros, Dienstleistungen und attraktiven Wohnraum entstanden. Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft sowie die Verkehrsbetriebe Karlsruhe haben hier ihr gemeinsames Hauptquartier. Nach dem ersten Preis beim ausgelobten Wettbewerb für die Neuentwicklung des Betriebshof-Quartiers wurden wir mit dem Gesamtauftrag betraut. Wir haben das Projekt in einem rasanten Tempo – Beginn der Planung 2017, Bauantrag August 2018 und Fertigstellung 2020 – realisiert. 

Zwei versetzt angeordnete Baukörper und ein Brückenbau bilden die klaren Kanten für die neue „Durlacher Allee”. Die geforderte Traufhöhe von durchgehend 18 Metern wird eingehalten, sodass ein respektvoller Umgang zu den benachbarten Bauten entsteht. Mit den unterschiedlichen Gebäudetiefen schafft der Entwurf vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. Eine Brücke verbindet die neuen Büroräume mit dem Bestandsgebäude. Zudem wird im Erdgeschoss ein neues KVV-Kundenzentrum in den Gebäudekomplex integriert, welches auch Raum für alle Themen rund um Mobilität bietet. Über ein Foyer gelangen Besucher*innen zu den Ausstellungsräumlichkeiten mit wechselnden Präsentationen.

Neuentwicklung Durlacher Allee Karlsruhe

Bauherr:
Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH

Lage:
Durlacher Allee
Karlsruhe Flurstück 2353

 

Wettbewerbsplatzierung:
Wettbewerb, 1. Preis