Chevron Up

Ein Neubau kann besser sein

Sparkasse St. Blasien

Gutachterverfahren, 1. Rang

Die Sparkasse St. Blasien hat Tradition. Bereits 1853 wurde ein Sparverein gegründet, als Geschäftsstelle diente damals das adrette Kurhaus Luisenruhe. Mit der Zeit verfiel das historische Gebäude, bis es 1968 zeitgemäß, aber nicht bestandserhaltend saniert, aufgestockt und um eine eingeschossige Kundenhalle erweitert wurde. 2003 äußerte der Bauherr den Wunsch, die Kundenhalle um drei Geschosse aufzustocken, um so weiteren Platz zu gewinnen. Sacker Architekten konnten jedoch mit einem anderen Vorschlag überzeugen: ein Neubau hinter der bestehenden Sparkasse.


Der Neubau hinter dem bestehenden Gebäude hatte mehrere Vorteile: Während der Baumaßnahme konnte der Sparkassenbetrieb uneingeschränkt aufrecht-erhalten werden. Zusätzlich entstand nach dem Abriss der Altbauten ein großzügiger städtischer Platz. Für ein effektives energetisches Gebäudemanagement sorgt ein Blockheizkraftwerk und eine Wärmerück-gewinnung.