Chevron Up

Sparkasse Rheinfelden

Wettbewerb, 1. Preis 2001

Das vorhandene Gebäude der Sparkasse Rheinfelden stammt aus den 1950er Jahren. Der Altbau wurde komplett umgebaut und um einen viergeschossigen Neubau ergänzt. Alt- und Neubau stehen eigenständig nebeneinander, das gläserne Treppenhaus vermittelt zwischen Alt und Neu. Der Neubau korrespondiert in Fensterordnung, Fassade und Materialien mit dem vorhandenen Gebäude und interpretiert dessen Proportionen zeitgemäß. Der Natursteinsockel des Altbaus setzt sich in gleicher Höhe fort, an der Hofseite öffnet sich der Neubau mit einer großflächigen Glasfassade. Im EG entstand eine großzügige Kundenhalle. Die Beraterzimmer liegen im EG des Neubaus und im 1. OG. Im DG befindet sich ein Versammlungsraum für Veranstaltungen wie Schulungen und Vorträgen.