Chevron Up

Von offen bis privat

Sozialpsychiatrisches Pflegeheim, Kenzingen

Die Erschließung des neuen Pflegeheims erfolgt von Norden. Das Gebäudevolumen ist in zwei Baukörper unterteilt. Mittig erhält das Gebäude einen Versatz und reagiert so auf die Nachbarbebauung. Zusätzlich wird die Gebäudelänge gebrochen und das Grundstück optimal nach allen Seiten hin genutzt.

Das Pflegeheim bietet den Bewohnern unterschiedliche Aufenthalts- und Rückzugsbereiche an. Dreh- und Angelpunkt des zweigeschossigen Pflegeheimes sind die auf beiden Etagen befindlichen zentralen Gemeinschaftsräume der Wohngruppen. Diese großen hellen Aufenthaltsbereiche mit integrierter offener Küche ermöglichen den Bewohnern den Kontakt zu anderen Mitbewohnern und beziehen über eine großzügige Verglasung die Außenwelt mit ins Geschehen ein.

Lange Flurzonen werden vermieden. Am Ende der Flure befinden sich Aufenthaltsflächen mit Funktionen wie Leseecke oder PC-Ecke, die einen schönen Ausblick ins Grüne gewähren. Diese kleineren „Aufenthaltseinheiten“ bilden einen vertrauteren Rahmen.

Die Einzelzimmer der Bewohner sind an der Ost-, Süd- und Westseite mit Blickbezug auf die vorgelagerten Grünbereiche und den großen Garten angeordnet. Im Erdgeschoss befindet sich eine Wohngruppe mit 14 Zimmern. Im oberen Stockwerk werden zwei Wohngruppen mit insgesamt 26 Zimmern angesiedelt.

Die Materialität der Innenräume in gedeckten Blau-, Grün- und Erdfarben strahlt eine natürliche Ruhe und Geborgenheit aus.