Chevron Up

Schritt für Schritt

Keidel Mineral-Thermalbad Freiburg

Hugo Häring Auszeichnung 2014

"Bauen bei laufendem Betrieb? Eine energetische Sanierung?"

Seit 2000 wurde das beliebte Freiburger Bad von Sacker Architekten in einer Vielzahl an Bauabschnitten saniert, umgebaut und erweitert. Zuerst wurde ein Masterplan erstellt. Es wurde untersucht, wie das Bad in seiner Attraktivität kontinuierlich entwickelt und baulich erweitert werden kann. Dieser Masterplan wurde bis 2011 in mehreren Bauabschnitten bei laufendem Betrieb weitgehend umgesetzt. Zuerst erfolgte die Sanierung von Foyer und Sauna-Bistro sowie der Neubau der Sauna am Naturbadesee, dann der Umkleidebereich, der Außenbereich mit Neubau eines Wellness-Außenbeckens, später das Restaurant und zuletzt die Badehallen.

Alle Umbaumaßnahmen fanden bei laufendem Badebetrieb statt. Nun schließt ein neues Edelstahlbecken an die bestehende Stahlkonstruktion der beiden Außenbecken an. Mehr Glas in der Fassade lässt die Badehalle viel freundlicher wirken. Durch das Verschieben der Fassade nach außen ist die Holzkonstruktion nachhaltig geschützt. Und die energetische Sanierung von Dach und Fassade verbessert die Wärmedämmung deutlich.