Chevron Up

Baden auf hohem Niveau

Hallenbad Sportpark Friedrichshafen

Wettbewerb, 3. Preis 2013

Der Entwurf stellt das Thema des Sportparks in den Mittelpunkt. Das neue Hallenbad positioniert sich als Solitär an der Kreuzung Riedleöschstraße / Meistershofener Straße. Als Reaktion auf das heterogene Umfeld befindet sich die Badeebene des Hallenbads im 1. OG. So wird ein störungsfreier und geschützter Badebetrieb ermöglicht. Im EG befinden sich Foyer, Umkleiden und Technikräume sowie das zweigeschossige Foyer, von dem der Gast bereits den ersten Eindruck von der darüberliegenden Badehalle erhält. Die doppelt hohe Badehalle teilt sich auf in ein Sportbad und einen Familienbereich. Die Sauna und der Außenbereich des Hallenbads befinden sich auf der darüber liegenden Ebene. Die Fassade wirkt aufgrund des Wechselspiels von großformatigen Betonplatten, Aluminium, großzügig verglasten Bereichen sowie horizontalen und vertikalen Elementen spannungsvoll. Die innere Funktion ist von außen ablesbar, besonders bei Beleuchtung bekommt der Baukörper eine markante Fernwirkung. 

Das Technikkonzept sieht eine energieoptimierte Lüftungstechnik mit hoch effizienter Wärmerückgewinnung und zusätzlicher Entfeuchtung über eine integrierte Wärmepumpe vor. Die Wärmeversorgung erfolgt über ein Holzvergaser-BHKW (regenerativer Brennstoff Holzpellets). Das BHKW deckt den Strombedarf fast vollständig. Eine zusätzliche Anbringung von Photovoltaik-Anlagen kann zur solaren Stromproduktion angebracht werden, sodass eine vollständige regenerative Energieversorgung des Schwimmbads möglich wäre.